Was ist der systemische Ansatz?

Der Systemische Ansatz ist, neben der Verhaltenstherapie und der Psychoanalyse, eine weit praktizierte Methode, die auch außerhalb der psychotherapeutischen Beratung ihren Platz gefunden hat - so beispielsweise in der Arbeitswelt.

 

Sein wichtigstes Merkmal ist es, Menschen nicht als defizitär oder fehlerhaft zu sehen. Es wird im Gegenteil davon ausgegangen, dass ein Individuum alles dafür tut, sich seiner Umwelt anzupassen und mit dieser "ins Gleichgewicht" zu kommen. Der Preis dieses Wunsches mündet jedoch häufig in Stress. Diesen gilt es in der systemischen Arbeit zu identifizieren und zu überwinden.

Dem systemischen Berater geht es in der Praxis darum, Impulse zum Handeln in das System zu senden. Übertragen auf die Arbeitswelt bedeutet das: Es entsteht geistige Flexibilität, die Veränderungen und Innovationen überhaupt erst möglich werden lässt - gerade dann, wenn die Abläufe und Handlungsmuster sehr festgefahren scheinen, kann der systemische Blick neue Perspektiven eröffnen.  

Mehr Hintergrundinformationen zum systemischen Ansatz lesen Sie auf den Webseiten der Systemischen Gesellschaft.

+49 (0) 163 836 0171

  • Schwarz Instagram Icon

©2019 by Frank Schürmann Business Solutions.